Lesezeichen bestellen - so geht's ganz einfach!

Nützliche Tipps | Anbieter | Damit Ihre Lesezeichen perfekt werden!

Lesezeichen bestellenHier können Sie Lesezeichen online gestalten und sich die Grafikdatei zuschicken lassen - perfekt zum selbst Drucken: Lesezeichen online gestalten

Hier können Sie Lesezeichen online selbst gestalten und zu günstigen Preisen bestellen: Lesezeichen online bestellen

Hier können Sie sich für einen Newsletter zum Thema Drucksachen eintragen und erhalten direkt einen Link für 10 Gratis-Lesezeichen:

Name: Email:

Wichtige Fragen und Tipps zum Thema Lesezeichen:

Wozu eigentlich Lesezeichen?

Wozu braucht man Lesezeichen? Nur um sich eine Seite in einem Buch zu markieren? Lesen Sie mehr ...

Was will ich mit so vielen Lesezeichen?

Bei den vielen Anbietern im Internet kann manLesezeichen immer erst ab 250 oder 300 Stück bestellen. Was soll ich mit so vielen Lesezeichen? Die verbrauche ich ja doch nie. Lesen Sie mehr ...

Wie kann man Lesezeichen selbst machen?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Lesezeichen selbst zu drucken, brauchen Sie fünf Dinge: Lesen Sie mehr ...

Wie gestaltet man Lesezeichen?

Wenn Sie eine Druckdatei für Lesezeichen gestalten wollen, müssen Sie einige Vorgaben beachten, damit Ihre Lesezeichen am Ende auch so aussehen, wie Sie sie haben wollen. Lesen Sie mehr ...

Lesezeichen bestellenLink 1: Lesezeichen online gestalten und Grafikdatei zuschicken lassen - perfekt zum selbst Drucken: Lesezeichen online gestalten

Link 2: Lesezeichen online selbst gestalten und zu günstigen Preisen bestellen: Lesezeichen online bestellen

Link 3: Newsletter zum Thema Drucksachen mit Link für 10 Gratis-Lesezeichen:

Name: Email:

Wozu eigentlich Lesezeichen?

Wozu braucht man Lesezeichen? Nur um sich eine Seite in einem Buch zu markieren?

Ganz einfach: Natürlich sind Lesezeichen perfekt als Geschenk geeignet. Und zwar als sehr günstiges! Mit einem professionellen individuellen Lesezeichen beeindrucken Sie fast jeden.

Wenn Sie verschiedene Lesezeichen mit unterschiedlichen Motiven haben und diese als Set zusammenstellen, erhalten Sie ein perfektes Geschenk für jedermann.

Und wenn man ein wenig kreativ ist, fallen einem auch noch viele andere Anwendungsmöglichkeiten für Lesezeichen ein: z.B. als Werbeflyer, als Eintrittskarte, als Danksagungskarte, als besondere Visitenkarte, als Gutschein usw.

Für Firmen eignen sich Lesezeichen natürlich noch besser: ein perfektes Giveaway, billig und trotzdem sehr beliebt, wenn das Design stimmt. Und Zweckentfremdung ist hier ebenfalls perfekt: Als Einladung, Gutschein, Eintrittskarte, Flyer, Produktinfo etc. Gerade für Firmen haben Lesezeichen eine fast unbegrenzte Anwendungsmöglichkeit.

Hier können Sie Lesezeichen bestellen.

Was will ich mit so vielen Lesezeichen?

Bei den Anbietern im Internet kann man Lesezeichen immer erst ab 250 oder 300 Stück bestellen. Was soll ich mit so vielen Lesezeichen? Die verbrauche ich ja doch nie.

Das liegt natürlich technisch bedingt daran, dass die Lesezeichen von Firmen gedruckt werden und eine kleinere Menge wirtschaftlich gesehen keinen Sinn ergibt, weil der Aufwand für die Herstellung der gleiche ist, egal ob 50 oder 300 Lesezeichen gedruckt werden. Die Kosten für Papier und Farbe sind so minimal, dass das nicht ins Gewicht fällt. Also würden 50 Lesezeichen fast genausoviel kosten wie 300.

Aber es gibt inzwischen Anbieter, bei denen man die Gesamtmenge in mehrere Motive aufteilen kann. Anstatt 300 gleiche Lesezeichen kann man also drei verschiedene Motive und Texte zu je 100 Stk. bestellen, zum gleichen Preis. So kann man z.B. für verschiedene Anwendungen auf einmal bestellen.

Hier ein Link zu einem Anbieter: Lesezeichen mit mehreren Motiven bestellen.

Wie kann man Lesezeichen selbst machen?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Lesezeichen selbst zu drucken, brauchen Sie fünf Dinge:

1. Ein Grafikprogramm, um den Entwurf zu machen - alternativ eine Online-Gestaltung, die Sie als Datei herunterladen können.

Dieses Grafikprogramm kann eigentlich ein beliebiges sein, es muss nur eine Bedingung erfüllen: Sie müssen den fertigen Entwurf als JPG-Datei in einer von Ihnen vorgegebenen Größe und Auflösung speichern können. Photoshop oder auch Coreldraw sind Beispiele hierfür.

2. Einen Inkjet- oder Farblaserdrucker, um die Kartonbogen zu bedrucken.

Hierbei ist natürlich Vorraussetzung, dass Ihr Drucker den schweren Karton auch einwandfrei bedrucken kann.

3. Schweres Papier oder Kartonbogen

Für Lesezeichen sollte es ein Papiergewicht von mindestens 200g/qm sein. Leichter geht natürlich auch, aber die Lesezeichen sind dann viel zu wabbelig. Achten Sie darauf, dass Ihr Drucker den Karton auch verarbeiten kann.

4. Eine kleine Schneidemaschine

Diese gibt es im Schreibwarenhandel für Fotos. Die Größe muss allerdings mindestens für DIN A4 Blätter geeignet sein, da Ihr Drucker normalerweise DIN A4 druckt. Ordnen Sie mehrere Lesezeichen auf einem DIN A4 Blatt an und schneiden Sie nach dem Druck den Anschnitt ab, so erhalten Sie professionelle Lesezeichen.

5. Etwas Geduld und Kreativität.

Das ist notwendig, damit Ihr Entwurf einerseits gut aussieht, sich aber gleichzeitig richtig drucken lässt und ausserdem, wenn Sie die Lesezeichen bestellen wollen, die Anforderungen der Druckerei erfüllt.

Auf dieser Webseite können Sie gratis einen kleinen Kurs zum Thema Gestaltung von Drucksachen herunterladen: Gratis-Kurs zum Gestalten von Drucksachen

Wie gestaltet man Lesezeichen?

Wenn Sie eine Druckdatei für Lesezeichen gestalten wollen, müssen Sie einige Vorgaben beachten, damit Ihre Lesezeichen am Ende auch so aussehen, wie Sie sie haben wollen.

So ist es z.B. wichtig, den Anschnitt zu beachten. Anschnitt ist der Bereich, der größer gedruckt wird als das fertige Endprodukt. Wenn also z.B. das Lesezeichen am Ende 148 x 50 mm groß sein soll und die Druckerei 2 mm Anschnitt angibt, müssen Sie Ihre Datei in 152 x 54 mm anlegen, also 148 mm Breite plus 2 mm links und rechts bzw. 50 mm Höhe plus 2 mm oben und unten. Hintergrundmotive oder Fotos müssen dann den kompletten Bereich ausfüllen, während die Schrift natürlich nicht bis zum Rand gehen darf, sonst wäre sie ja abgeschnitten. Die Schrift sollte einen ausreichenden Randabstand haben, damit sie nicht abgeschnitten wird und das Ganze ausserdem professionell wirkt. Bei Lesezeichen sind wenigstens 4 mm Randabstand sinnvoll, also 6 mm vom Rand der Grafik, wenn 2 mm Anschnitt vorgegeben sind.

Auf dieser Webseite können Sie gratis einen kleinen Kurs zum Thema Gestaltung von Drucksachen herunterladen: Gratis-Kurs zum Gestalten von Drucksachen

Lesezeichen bestellenAuf dieser Seite können Sie Lesezeichen online gestalten und sich die Grafikdatei zuschicken lassen - perfekt zum selbst Drucken: Lesezeichen online gestalten

Auf dieser Seite können Sie Lesezeichen online selbst gestalten und zu günstigen Preisen bestellen: Lesezeichen online bestellen

Und hier können Sie sich für einen interessanten Newsletter zum Thema Drucksachen eintragen und erhalten einen Link für 10 Gratis-Lesezeichen:

Name: Email: